Brot und Gemüse per Klick kaufen - die Trends im Online-Lebensmittelhandel

Trends im Online-Lebensmittelhandel

Der E-Commerce Bereich wächst seit Jahren stetig und immer mehr Käufe werden durch einfache Klicks getätigt. Einige Branchen profitieren besonders von diesem Trend, andere haben noch viel Entwicklungspotenzial. Vor allem Mode wird gerne online geshoppt, aber auch Reisen verkaufen sich im Netz immer besser und Möbel werden ebenfalls immer häufiger an die Haustür geliefert. Der einfache Klick benötigt weder Öffnungszeiten noch eine besondere Beratung und dank vielfältiger Zahlungsmöglichkeiten wird vor allem in ländlichen Gegenden immer häufiger im Netz eingekauft. Der Lebensmittelhandel über Online-Shops ist allerdings eine Ausnahme und bietet intelligenten Start-Ups viel Potenzial.

 

Fleisch, Brot und Gemüse werden selten geliefert

Während der Lebensmitteleinkauf im Einzelhandel in Spanien um die 77 Milliarden Euro umsetzt und man in Deutschland sogar auf mehr als 120 Milliarden jährlich kommt, können die Shops im Internet in dieser Branche in den meisten Ländern nur auf geringe Wachstumsraten blicken. Lediglich in China macht der Onlinehandel mit Lebensmitteln mehr als 30 Millionen Euro jährlich aus, gefolgt von den USA mit knapp 25 Millionen. Die Schweiz und Deutschland setzen hingegen gemeinsam nur etwa 2,5 Millionen Euro jährlich im Online-Lebensmittelhandel um und findigen Unternehmern bietet sich hier noch viel Raum zur Entwicklung.*

 

Exotisches per Klick - Die Sprache bringt den Umsatz

Shops, die sich auf exotische und haltbare Lebensmittel spezialisieren, haben gute Chancen im Markt Fuss zu fassen. Was der Supermarkt nebenan nicht bieten kann, wird gerne online gekauft. Mehrsprachige Shops mit guten Verkaufstexten sind die optimale Basis für ein gesundes Wachstum. Wir verfügen über Fachübersetzer, die Sie gerne bei der Übersetzung von Webseiten- und Shoptexten in verschiedene Sprachen unterstützen.

*Quelle: Statista