Amazon-Produktbeschreibungen übersetzen lassen

Amazon-Produktbeschreibungen übersetzen lassen

Die Onlinehandelsplattform Amazon ist in der Schweiz nicht der Platzhirsch unter den virtuellen Marktplätzen, doch für bestimmte Artikelgruppen nutzen die Schweizer seit Jahren gerne die deutsche, französische oder italienische Version des US-Onlineversandhandels. Für die Händler bringt Amazon als Reichweitenkönig ebenfalls viele Vorteile, den die meisten Suchmaschinenanfragen enthalten in ihrer Ergebnisliste auf den ersten drei Rängen ein Amazonangebot. Viele der Nutzer beginnen sogar ihre Produktrecherche direkt mit Amazon. Auch der durchdachte Lieferservice ist für Händler und Kunden ein echter Gewinn. Händler bieten ihren Waren auf Amazon an, lagern sie direkt in die Logistikzentren des Onlineriesen ein und erreichen damit im Prime-Service eine kurze Bearbeitungs- und Versanddauer. Händler nutzen diese Marktstellung, um ihre eigene Reichweite zu erhöhen und mit wenigen Klicks lassen sich komplette Produktbeschreibungen samt Artikelnamen über den Amazon Translate Service in andere Sprachen übersetzen. Auch Angebote kleiner Händler sind damit schnell auf dem gobalen Markt verfügbar und daher nutzen viele Verkäufer den kostenlosen Übersetzungsservice gerne. Für viele Artikel aus dem Alltag arbeitet die künstliche Intelligenz mehr als ausreichend, allerdings hat das vollautomatische Übersetzungstool von Amazon auch seine Tücken, wie man in Schweden vor kurzem beobachten konnte.

 

In Schweden gelang der Amazon-Start nicht pannenfrei

Seit Oktober 2020 ist Amazon auch in Schweden mit einer eigenen Präsenz vertreten, doch der lang geplante Start lief nicht ganz nach Plan. Neben kleinen grafischen Pannen wie der Anzeige einer  falschen Landesflagge gab es auch einige grössere Übersetzungspannen, die für verwunderte Gesichter bei den ersten schwedischen Nutzern sorgten. So war etwa unter einer floralen Fototapete zu lesen: " Vergewaltige Blumen pastoral" und eine Backform aus Silikon wurde als geeignet für "Gänsewein" angepriesen. Bei den Ergebnissen in der internen Amazonsuche dürften einige Händler noch immer leer ausgehen, denn auch Artikelbezeichnungen sind von diesem Problem nach wie vor betroffen. Potenzielle Käufer finden bei fehlerhaften Bezeichnungen die Angebote nicht über die Produktsuche und damit verschwinden die Waren aus den Angebotslisten bei Amazon. Für oft unsichtbare Händler bleiben die Umsätze niedriger als sie sein müssten und gleichzeitig schaden schlechte oder gar sinnlose Produktbeschreibungen dem Image jedes Verkäufers nachhaltig.

 

Sichtbarkeit durch professionelle Übersetzungen ist die Basis für erfolgreiche Onlinegeschäfte bei Amazon

Mehr als vier Fünftel der Schweizer shoppen regelmässig online und gut 80 Prozent der Käufe entfallen dabei auf Shops ausserhalb der Landesgrenze. Damit sind Kunden aus der Schweiz auch für viele international agierende Händler gut erreichbar. Wenn jedoch fehlerhafte Artikelbezeichnungen und ganze Produktbeschreibungen keinen Sinn ergeben, bleibt die Quote der Kaufabbrüche höher als sie es sein müsste. Bei einfachen und klaren Alltagsprodukten ist eine fehlerhafte Beschreibung sicherlich kein Grund für einen Abbruch des Kaufs, doch wenn hochpreise Artikel angeboten werden, stellen Käufer natürlich auch höhere Ansprüche an deren Offerten. Unser Service richtet sich deshalb an alle Händler, die die Sichtbarkeit ihrer Angebote verbessern möchten und potenziellen Käufern damit gleichzeitig den gewissen Mehrwert bieten, der kaufentscheidend sein kann. 

  • Muttersprachler transportieren landestypische Feinheiten in die Zielsprache und werden von uns für jedes Projekt nach passenden Branchenkenntnissen zugeteilt.
  • Kulturelle Anpassungen z.B. für US- oder UK-Englisch (Sneakers/Trainers) gehören bei uns zum Service.
  • Ähnliche Produkte & Beschreibungen können wir in attraktiven Projektpreisen zusammenfassen.

 

Neuen Kommentar hinzufügen