Wie übersetzt man einen Geschäftsbericht und Jahresabschluss?

Wie übersetzt man einen Geschäftsbericht und Jahresabschluss?

Das Übersetzen eines Geschäftsberichts oder Jahresabschlusses kann in vielen Zusammenhängen unerlässlich sein. Angesichts der Komplexität und der Bedeutung solcher Dokumente sollte die Übersetzung auf jeden Fall einem versierten professionellen Übersetzer, der über die notwendige Expertise verfügt, anvertraut werden.

 

Was ist ein Geschäftsbericht?

Ein Geschäftsbericht, auch Finanzbericht oder Jahresabschluss genannt, ist ein Dokument, das nach Abschluss des Steuerjahres von einem Unternehmen erstellt wird.

Er erlaubt es, einen finanzielle Bilanz des abgelaufenen Jahres zu ziehen und die Leistungen sowie die Wirtschaftlichkeit der Firma zu bewerten.

Dieses Buchhaltungsdokument umfasst mehrere Elemente, darunter eine Erfolgsrechnung, einen Jahresabschluss und einen Tätigkeitsbericht (wichtige Ereignisse, Zukunftsperspektiven, zu erreichende Ziele...).

Die meisten Unternehmen sind gesetzlich verpflichtet, einen Geschäftsbericht zu erstellen.

 

Wozu dient die Übersetzung eines Geschäftsberichts?

Ein Geschäftsbericht kann für diverse wichtige Schritte nützlich sein. Dieses Dokument kann beispielsweise von potentiellen Investoren verlangt werden, damit diese sich der guten finanziellen Lage des Unternehmens versichern können. Ebenso kann er künftigen Geschäftspartnern ausgehändigt werden. Sprechen diese Akteure kein Deutsch, führt kein Weg an der Übersetzung des Geschäftsberichts vorbei.

 

Warum sollte man sich an einen professionellen Fachübersetzer wenden?

Wie bereits erklärt, dient der Geschäftsbericht oft bei wichtigen Vorhaben. Eine schlechte Übersetzung könnte sich daher äusserst nachteilig auf die Firma auswirken.

Um dies zu vermeiden, wird empfohlen, sich an einen professionellen Übersetzer mit Spezialisierung auf Finanzübersetzungen zu wenden. Das Beherrschen der Sprache ist nämlich bei Weitem nicht die einzige erforderliche Kompetenz. Der professionelle Übersetzer sollte insbesondere mit den unterschiedlichen internationalen Buchhaltungsstandards wie die IFRS-Standards (International financial reporting standards) vertraut sein.

Diese Kenntnisse in den Bereichen Buchhaltung und Finanzen sind unentbehrlich, um sicherzustellen, dass das Dokument den im Zielland der Übersetzung geltenden Normen entspricht, die Angaben sachgemäss angepasst werden und der Text flüssig zu lesen ist.

Des Weiteren ist darauf zu achten, dass man sich an eine für seine Zuverlässigkeit und Professionalität bekannte Übersetzungsagentur wendet. So ist Ihnen eine in absoluter Vertraulichkeit durchgeführte Arbeit garantiert.

 

Wir von Traducta bieten Finanzübersetzungen von Finanz- bzw. Geschäftsberichten und Jahresabschlüssen an, die oft von professionellen Fachübersetzern mit beruflicher oder akademischer Erfahrung im Finanz- und Bankenbereich vorgenommen werden. All unsere Übersetzer übersetzen ausschliesslich in ihre Muttersprache, um so beste Qualität zu garantieren.

 

Neuen Kommentar hinzufügen