Übersetzungen für die Textilindustrie

Übersetzungsbüro Textil Mode Schweiz

Mehr als 80 Milliarden Euro setzt die Textilindustrie in Europa im Schnitt jährlich um. Die Branche kann zwar keine grossen Wachstumssprünge verzeichnen, aber die Zahlen blieben in den letzten Jahren stabil und die Aussichten sind weiter rosig. Vor allem die vier Grundbranchen können sich über planbare Umsätze freuen.

 

1. Mode & Bekleidung gehen immer mit der Zeit

Die Tatsache, dass Kleider Leute machen, gilt heute als unbestritten und die Mode- und Bekleidungsindustrie erfindet sich alle paar Monate neu. Kreative Köpfe schaffen heute die Mode von morgen und wer Neues sucht, wird online mit ein paar Klicks mit Angeboten aus aller Welt überrascht. Funktionskleidung, Sportkleidung, Abendroben und Businessmode decken nur einen kleinen Bereich des täglichen Lebens ab und kein anderer Trend kann sich schneller weltweit verbreiten als der neueste Modetrend.

 

2. Aus Heimtextilien wurden Modeprodukte

Gardinen, Polsterstoffe, Teppiche, Dekostoffe und Bettwaren sind heute praktische Stilmittel, die Atmosphäre in einem Raum entstehen lassen. Ähnlich wie Mode können auch Heimtextilien mit den Jahreszeiten wechseln und so ein Heim gemütlich werden lassen. Funktionale Stoffe werden immer beliebter und Thermogardinen oder pflegeleichte Polsterstoffe sorgen für eine stetige Weiterentwicklung der Branche.

 

3. Schuh- und Lederwaren sind echte Klassiker

Schuhe waren lange Ledersache, doch dann kam die Kunststoffindustrie und erfand das Schuhwerk neu. Leder gilt aber noch heute als edler Naturstoff mit vielen positiven Eigenschaften und im Sinne der Nachhaltigkeit schwenkt auch die Schuhbranche wieder vermehrt auf die Verwendung dieses klassischen Naturprodukts zurück. Bei den Accessoires galt Echt-Leder von jeher als edel, robust und langlebig und mit Gürtel, Handschuhen und Handtaschen lässt sich auch heute noch ein guter Umsatz erzielen.

 

4. Technische Textilien

Textilien eigen sich nicht nur als Stoff für Anzüge oder Sofabezug. Moderne technische Textilien dienen als Dämmvlies, Zeltdach, Leichtbaustoff im Brückenbau, Wundverband und vieles mehr. Die technischen Textilien freuen sich mit jeder Neuentwicklung über eine Vergrösserung des eigenen Markts und ein Ende der Möglichkeiten ist noch lange nicht in Sicht.

 

Globalität ist der Motor der Textilindustrie: branchenspezifische Übersetzungsdienstleistungen

Im Onlinehandel werden jährlich Milliarden umgesetzt und das nur in der Textilindustrie. Hoch komplexe technische Textilien erfüllen höchste Ansprüche für moderne Bauvorhaben weltweit und kleine Modeschöpfer setzen auf den eigenen Onlineshop, um ihre Bekanntheit auszuweiten. Kaum eine Branche kann so einfach global denken und funktionieren wie die Textilindustrie und der internationale Handel und Verkauf verlässt sich auf professionelle Übersetzungen. Bei Produktbeschreibungen, Vertragsverhandlungen oder der Erläuterung von Vorteilen moderner Textilien sorgen Übersetzer als Bindeglied für die Überwindung der Sprachbarriere und sind damit ein Baustein für eine erfolgreiche Textilbranche weltweit.